Das pädagogische Konzept perfekt mit stepfolio umsetzen

Montessori

Portfolio mit Text und Bild

 

 

Bei Maria Montessori steht das Beobachten des Kindes und seiner Bedürfnisse an erster Stelle. Es soll dem jeweiligen Kind genug Raum gegeben werden, um sich seinen Lernbedürfnissen entsprechend orientieren zu können.

Die Kinder wählen selbstständig, mit was sie sich wann beschäftigen wollen. Der Gedanke der Montessori-Pädagogik impliziert, dass Kinder lernen, ihren eigenen Willen zu entwickeln, selbstständig zu denken und selbstständig zu handeln. Das pädagogische Fachpersonal achtet die Persönlichkeit des Kindes und respektiert seine Entscheidungen.

Die Beobachtung ist der Ausgangspunkt dieser pädagogischen Arbeit. Zunächst soll das Kind beobachtet werden, um dann zu entscheiden, welches Bildungskonzept zu ihm passt. Jedes Kind wird individuell in den Blick genommen. Diese Beobachtung zeigt dem Kind, dass es wertvoll ist. Dabei ist es wichtig, JEDES Kind zu beobachten. Sich nicht nur mit den lauten, nach Aufmerksamkeit suchenden Kindern zu beschäftigen, sondern auch an die leisen Kinder zu denken und diese im Gruppengeschehen nicht untergehen zu lassen.

Zitat Montessori

Um die Entwicklung jedes einzelnen Kindes gleich stark beobachten zu können, helfen Beobachtungsbögen. Gemeint sind hierbei Verfahren, die den Entwicklungsstand eines Kindes abbilden. Dies kann ein allgemeiner Überblick sein, ebenso wie die intensive Betrachtung eines Kompetenzbereichs, wie beispielsweise der Sprachentwicklung.

So wird bei jedem Kind der Blick auf die gleichen Punkte gelegt und nicht nur besonders auffällige Verhaltensweise näher betrachtet.

In stepfolio können standardisierte Beobachtungsbögen oder eigene, individuelle Dokumentationsbögen eingebunden werden. Im Gruppengeschehen kann man schnell mit dem Tablet dokumentieren. Im Anschluss wertet Ihnen stepfolio automatisch die Entwicklungsverläufe aus.

Portfoliobeiträge zu erstellen ist ein weiterer interessanter Punkt, der mit stepfolio schnell und übersichtlich erfolgt. Ein Portfoliobeitrag zeigt dem Kind, welche Entwicklung es bereits durchlaufen hat und stärkt sein Selbstbewusstsein.

Die App ist so einfach konzipiert, dass die Kinder selbstständig Fotos, Videos oder Sprachaufnahmen aufnehmen und diese in ihr eigenes Portfolio packen können. Das fördert sowohl die Medienkompetenz als auch die Selbstständigkeit.

 

 

 

Pädagogischer Blogbeitrag
Erzieherin mit stepfolio

Wir benutzen momentan hauptsächlich den Portfoliobereich der stepfolio-App.

Kinder ab 4 Jahren können hier schon ganz selbständig ihr Foto anklicken und dann den Portfoliobereich auswählen. Dann kommt die Frage, ob sie sich schon selber fotografieren oder ein Foto aus dem Album nehmen dürfen. Wir wählen dann zusammen eine Überschrift aus und dann diktiert mir das Kind den Text.

Vorschüler können ihre Texte auch schon selber verfassen. Die Selbständigkeit reicht bis zum Ausdruck. Dann heftet das Kind sein neues Blatt in seinem Ordner ab und ist sehr stolz darauf, es alleine geschafft zu haben.

Dieser Schritt, es selbst zu tun, ist natürlich im montessorischen Sinne unser Hauptanliegen - aber auch der Bezug zur Portfoliomappe ist nun ein ganz anderer.

Früher haben wir Erzieher die meisten Dokumentationseinträge fürs Portfolio nach Dienstschluss ganz alleine im Kämmerlein gestaltet. Das Kind hat dann am nächsten Tag ein fertiges Blatt vorgefunden.

Aber JETZT kann das Kind seine Portfoliomappe wirklich und tatsächlich selber gestalten.

Daniela Anton, Montessori Kinderhaus Schweinfurt

Sie werden sehen, dass dank stepfolio die Beobachtung und Dokumentation in Ihrer Einrichtung einfacher und übersichtlicher wird. Viele pädagogische Fachkräfte arbeiten schon lange damit.

Der Kita-Blog zu pädagogischen Themen

stepfolio-Blog

Pädagogischer Blogbeitrag

Montessori Workshop: Entwicklungsdokumentation – beobachten, verstehen und wertschätzen

In einem Workshop, organisiert vom Montessori Landesverband Bayern, stellten wir vor, wie Tablets sinnvoll und pädagogisch wertvoll eingesetzt werden können.

Das will ich lesen!